Glückshaus Eschwege

Glückshaus Eschwege, ehemals Werotel & Dölles Nr.1

Aus einem ehemaligen Hotel in Eschwege wird ein modernes Wohnhaus mit 35 Wohnungen entstehen.

Das ehemals grüne, unattraktive Gebäude ist ein Rohdiamant, der noch geschliffen werden muss. Seit einiger Zeit nimmt die Vision des Wohngebäudes langsam Formen an. Das Hotel wird umgebaut.

Entstehen wird ein modernes Wohnhaus mit 35 barrierefreien Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer-Mietwohnungen.

Ausgestattet sind die Wohnungen mit einem Highspeed Internet Zugang, einer App für die Klingel, einen Park- oder Garagenstellplatz, viel Licht und einem modernen Badezimmer. Viele der Wohnungen sind barrierefrei und haben einen Balkon. Auch ein Pflegedienst mit häuslicher Betreuung sowie Reinigungskräfte können gebucht werden.

Das Bauprojekt im Hotel in Eschwege ist nicht das Erste. In Fulda, Gießen, Gotha und in Eisenach wurden schon Projekte umgesetzt. Und auch in Eschwege wurden im Alten Steinweg und in der Netergasse Projekte nach der Idee der Stiftung umgesetzt.

Mit Vorliebe verwandelt die Stiftung alte Büro- oder Industriegebäude zu Wohnraum.

Die Designerin Julia Ballmaier möbliert die Wohnungen, welche dann langfristig vermietet werden. Es stehen Wohnungen zwischen 20 und 150 Quadratmetern zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu unserem freundlichen Vermietungsteam auf. Sie erreichen uns unter info@deutsche-gluecks-stiftung.de oder unter 0661-833 97 500.